Google Translate: አማርኛ/Amharischعربي/Arabisch | български/Bulgarisch | 汉语 /Chinesisch | English | فارسی/Farsi | Français | Ελληνικά/Griechisch | Hrvatski/Kroatisch | Italianoپښتو/Paschtu | Polski | Românesc | русский/Russisch | Espanol | Türk | Українська/Ukrainisch

Zurück zur Übersicht

Entdecken Sie Geschichte und Gegenwart jüdischen Lebens!

Kurzbeschreibung
Bildungs- und Vermittlungsangebote im Jüdischen Museum Franken in Fürth
Träger
Jüdisches Museum Franken – Fürth | Schnaittach | Schwabach
Königstraße 89
90762
Fürth

Ansprechpartner
N.N.
paedagogik@juedisches-museum.org
0911 95 09 88 17
Link zum Angebot
https://www.juedisches-museum.org/besuch/
Zielgruppen
Kinder, Jugendliche, Schulen, Lehrer*innen, Erwachsene, Senioren
Kosten
-
Ort
Jüdisches Museum Franken in Fürth
Königstraße 89
90762
Fürth
Adresszusatz
U1 bis Fürth Rathaus
Termine/Öffnungszeiten

Während der Pandemie: Do-So 10-17 Uhr - siehe auch: www.juedisches-museum.org/besuch

Schließtage: 5.10.2022 (Jom Kippur), 24., 25., 31.12.; 1.1.

Unsere Besonderheiten

Entdecken Sie Geschichte und Gegewart jüdischen Lebens im Jüdischen Museum Franken in Fürth.

Das Museum befindet sich in einem historischen Gebäude in der Altstadt Fürths und ist eines der besterhaltenen jüdischen Wohnhäuser aus dem 18. Jahrhundert in Süddeutschland. Das Wohnhaus ist mit einem historischen Ritualbad im Keller und einer beeindruckenden Laubhütte im Dachgeschoss mit  originaler Decke ausgestattet. Üppige Stuckdecken in den Repräsentationsräumen des historischen Gebäudes  spiegeln die herausragende Bedeutung der Familie Fromm wider, die das Haus drei Generationen lang besaß und Begründer der ersten hebräischen Druckerei in Fürth war.

Die im Museum präsentierte Ausstellung spannt mit Objekten, Film- und Hörbeispielen einen Bogen von den Anfängen bis zur Gegenwart jüdischen Lebens in Franken.

Das Bildungs- und Vermittlungsprogramm bietet für Erwachsene, Kinder & Jugendliche, Schulen & Lehrer wie auch für Ferienkinder und Familien ein vielfältiges Angebot mit Führungen, Fortbildungen sowie interaktiven und partizipativen Möglichkeiten am Museumsgeschehen teilzuhaben. Dabei gehört es zum Selbstverständnis des Museums, sich auch an aktuellen gesellschaftlichen Debatten zu beteiligen und Stellung zu beziehen. 

 

Muttersprachliche Beratung
-
Kategorie