Ausbildungslotsen - Begleiten. Beraten. Betreuen.

Ausbildungslotse war eine referatsübergreifende Kooperation mit dem Amt für Wirtschaft und Stadtentwicklung. Das Projekt verfolgte das Ziel, kleine Unternehmen bei der Schaffung von Ausbildungsplätzen zu unterstützen und geeignete Azubis und Betriebe zusammen zu bringen. Das Projekt, bei dem erstmals das Bildungsbüro und das Amt für Wirtschaft und Stadtentwicklung zusammenarbeiteten, wurde dabei zur Schnittstelle zwischen Kleinunternehmen und Schulen. Insgesamt sollten so innerhalb von drei Jahren 100 neue Ausbildungsplätze geschaffen werden. Ausbildungsinteressierte Jugendliche aller Schularten konnten über das Projekt Stellenangebote erhalten und wurden auf Wunsch im Bewerbungsverfahren unterstützt und begleitet.

Aufgaben der Ausbildungslotsen:

  • Für Unternehmen:
    Erstellen eines individuellen „Rundum-Sorglos-Pakets“
    Einzelberatung und Analyse des Unternehmens
    Gemeinsame Maßnahmenerstellung
    Durchführung von Informationsveranstaltungen und Unternehmertreffen
    Digitale Unterstützung (Ausbildungsangebote pflegen)
    Sensibilisierung für Azubis mit vermeintlichen Startschwierigkeiten
  • Für Schüler/-innen:
    Begleitung von Praktika und Ausbildungsverhältnissen
    Gemeinsames Erarbeiten von Zielvorstellungen für eine Ausbildung
    Beratung und Unterstützung bei Ausbildungshemmnissen

 

Ausbildungslotse – Begleiten. Beraten. Betreuen. war eine Kooperation des Bildungsbüros und des Amts für Wirtschaft und Stadtentwicklung der Stadt Fürth und wurde im Rahmen von Jobstarter PLUS durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert. Projektkoordinator/-innen: Veit Bronnenmeyer (Bildungsbüro) und Sonja Soydan (Amt für Wirtschaft und Stadtentwicklung). Mehr Informationen zum Bundesprogramm erhalten Sie hier.