Aktuelle Neuigkeiten

Informationen für Geflüchtete aus der Ukraine

AKTUALISIERTE VERSION 19.04.22

Viele Informationen für Geflüchtete aus der Ukraine ändern sich gerade noch sehr häufig, viele Verwaltungsvorgänge sind leider noch ein wenig unklar. Die folgenden Informationen können sich leider noch ändern, wir versuchen aber, die Informationen so aktuell wie möglich zu halten.

Hier kommen Sie zur Übersetzung des Beitrags auf Ukrainisch und Russisch.

Sehr gute Antworten auf viele Fragen finden Sie auf der Seite der Staatsministerin für Integration, Flüchtlinge und Migration.

In der Integreat-App für Stadt und Landkreis Fürth gibt es nun einen neuen Bereich mit sehr vielen Informationen aktuellen Informationen zur Anmeldung in Stadt und Landkreis Fürth, Schulanmeldungen, Sprachangeboten, Hilfsangeboten, Flüchtlingshilfe vor Ort, allgemeinen Corona-Infos, etc. DIE SEITEN SIND VORERST NUR AUF DEUTSCH UND RUSSISCH ABRUFBAR – die Übersetzungen auf Ukrainisch für die gesamte App ist in Auftrag, da Integreat aber inzwischen in über 70 Kommunen verfügbar ist, wird das leider noch kurze Zeit dauern. Für alle Helfenden und lokale Akteure können die Seiten aber dennoch schnell wichtige Infos liefern. Hier geht's zur App: https://integreat.app/fuerth/deDie Integreat-App findet man auch kostenfrei im GooglePlay-Store als Smartphone-App. Einmal heruntergeladen lässt sich die App auch offline benutzen.

Viele aktuelle Erst-Informationen zu Schule und Sprache lernen können Sie für diesen Moment hier bei uns finden. Die Informationen im Bildungsportal lassen sich über GoogleTranslate bereits in beiden Sprachen abrufen – am Seitenbeginn finden Sie die Links zu Ukrainisch und Russisch.

Das Integrationsbüro der Stadt Fürth hat einige Informationen zur Anmeldung von Geflüchteten aus der Ukraine zusammengetragen. Diese Informationen gibt es als pdf-Dokumente auf Ukrainisch, auf Russisch und auf Deutsch.

Eine App für die Echtzeit-Übersetzung Ukrainisch-Deutsch gibt es übrigens im GooglePlay-Store - hier sind Informationen zur App und ein Downloadlink für das Smartphone.

Schule und Sprache lernen:

Sie haben ein Kind, das zur Schule gehen soll?
Wenn Ihr Kind nach dem 01.10.2006 geboren ist, dann rufen Sie das Schulamt (Staatliche Schulämter Stadt und Landkreis Fürth) an:
Tel.: 0911 / 97 73 17 32
Die Kinder müssen eine Masernimpfung haben und bestenfalls eine Adresse, unter der sie gemeldet sind.
In der Stadt Fürth wird es aktuell eine Grundschulklasse und eine Mittelschulklasse für geflüchtete Kinder geben, im Landkreis Fürth auch.

Ihr Kind ist vor dem 01.10.2006 geboren? Wahrscheinlich wird es irgendwann an der Berufsschule Fürth Klassen für Ihr Kind geben, im Moment ist das aber noch nicht so. Jugendliche zwischen 16 und 27 Jahren können sich an den Jugendmigrationsdienst beim Internationalen Bund wenden:
Tel.: 0911 / 7 66 10 81 01
Dort gibt es ein Gruppenangebot für Jugendliche, das findet Dienstag und Donnerstag statt von 14.00 Uhr - 16.30 Uhr.

Wenn Ihr Kind über 16 Jahre ist und in der Ukraine noch eine Schule besucht hat, um später auf die Universität zu gehen, können Sie sich an die Gymnasien in Fürth wenden. Ansprechpartner:
Helene-Lange-Gymnasium
Martin Pfeiffenberger
Tel.: 0911 / 974 21 81
www.hlg-fuerth.de

Wenn Ihr Kind einen Svidotstvo (Mittlere-Reife-Abschluss) machen wollte, können Sie sich an die Realschulen wenden.
Ansprechpartner*in:
Leopold-Ullstein-Realschule
Konstantina Brown-Pfeiffer
Tel.: 0911 / 974 30 50
www.ullstein-realschule-fuerth.de

Wer einen Aufenthaltstitel nach §24 Aufenthaltsgesetz hat, kann beim BAMF einen Antrag auf Zulassung zu einem Integrationskurs stellen. Zu dem Antrag als pdf kommen Sie hier.

Die vhs Fürth bietet ab dem 28.3. einen kostenfreien Erstorientierungskurs für Geflüchtete an: Montags bis donnerstags von 18 bis 21:15 Uhr in den Räumen des Helene-Lange-Gymnasiums. Corona-Regelung: aktuell gilt für vhs-Kurse 3G.
Informationen: andreina.casu@vhs-fuerth.de, Tel.: 0911 / 974 17 02

Für Kinder unter 6 Jahren, die noch nicht schulpflichtig sind, arbeitet die Abteilung Kindertagesstätten schon an Angeboten, das dauert noch ein wenig, aber dort wird es auch bald eine Ansprechperson für Sie geben.

DIE Hotline Ukrainehilfe IST AKTUELL NICHT MEHR BESETZT!