Google Translate: አማርኛ/Amharischعربي/Arabisch | български/Bulgarisch | 汉语 /Chinesisch | English | فارسی/Farsi | Français | Ελληνικά/Griechisch | Hrvatski/Kroatisch | Italianoپښتو/Paschtu | Polski | Românesc | русский | Espanol | Türk | Українська/Ukrainisch

Haben Sie Fragen? bb@fuerth.de 0911 - 974 10 23

Bildungsangebote finden

Zurück zur Übersicht Alles in "Beratung und Begleitung"

Schule

Während der Schulzeit kommen einige Fragen auf. Auf welche Schule kann ich gehen? Was mache ich, wenn es Probleme mit Noten, Mitschüler/-innen, Lehrkräften, in der Familie gibt? Was mache ich, wenn ein Schulbesuch schwierig ist? Welche Abschlüsse gibt es und wie kann mein Abschluss anerkannt werden? Was mache ich mit dem Schulabschluss und wie geht es weiter?

Für erste allgemeine Informationen zu allen allgemeinbildenden Schulen gibt es das Staatliche Schulamt der Stadt Fürth. Für die beruflichen Schulen ist der Bezirk Mittelfranken zuständig. Der Besuch an Grund- und Mittelschulen ist geregelt durch den sogenannten Sprengel. Man muss die Schule besuchen, an der man am nähesten wohnt. Alle anderen Schulen können frei gewählt werden. Mehr Informationen finden Sie im Bereich Schule.

Für Beratungen zur Schullaufbahn gibt es eine allgemeine Beratungsstelle für alle Schüler/-innen und Eltern in Mittelfranken. Außerdem gibt es von den Schulen aus an jeder Schule eine Beratungslehrkraft und Schulpsychologen/-innen (pdf). Die helfen bei Fragen

  • zur Schullaufbahn,
  • Lern- und Leistungsschwierigkeiten,
  • Prüfungsangst, Motivations- oder Konzentrationsproblemen,
  • Psychischen Probleme (Depression, Essprobleme, Ängste, Burnout und mehr),
  • Entwicklungsstörungen,
  • Verhaltensproblemen,
  • Konfliktbewältigung,
  • akuten Krisen,
  • Mobbing,
  • Inklusion,
  • besonderen Begabungen.

Es gibt an den Schulen auch die Jugendsozialarbeit an Schulen. Sie vermitteln zwischen Schule, Familie und Jugendamt. Sie hilft Schüler/-innen, Eltern und der Schule

  • bei Schwierigkeiten in der Schule, mit Mitschülern und Lehrkräften,
  • bei Problemen zu Hause mit den Eltern.

Mehr Informationen zur Schule in Bayern in den Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Russisch, Türkisch, Spanisch, Arabisch und Tschechisch finden Sie  auf der Homepage des bayerischen Kultusministeriums.


32 Einträge gefunden (Seite 1 von 4)

Kiss Mittelfranken

Kiss Mittelfranken, ein gemeinnütziger Verein und Träger von 5 Kontakt- und Informationsstellen (Beratungsstellen), informiert, berät und unterstützt zu allen Belangen rund um die gesundheitsbezogene und soziale Selbsthilfe. Auch Online-Beratung möglich.

Krisendienst Mittelfranken

Der Krisendienst bietet abends und nachts Hilfe für Menschen in seelischen Notlagen

Nummer Gegen Kummer

Die Nummern sind kostenfrei und anonym. Ehrenamtliche kümmern sich vorwiegend um Probleme in der Schule oder mit euren Eltern, aber auch um seelische Probleme, Liebe, Sexualität. Beim Elterntelefon können sich Eltern mit Erziehungsfragen melden.

Handbook Germany

Handbook Germany gibt in Videos und Texten Antworten von A-Z zum Leben in Deutschland und das in sieben Sprachen. Mit wichtigen Tipps zu Asyl, Wohnung, Gesundheit, Arbeit und Ausbildung, sowie zu Kita, Studium und vielem mehr.

Anerkennung ausländischer Schulabschlüsse

Die Zeugnisanerkennungsstelle ist für die Bewertung von außerbayerischen allgemeinbildenden Schulabschlüssen zuständig als Nachweis der Hochschulreife, der Fachhochschulreife, eines mittleren Schulabschlusses oder des erfolgreichen Hauptschulabschlusses.

Hotline Arbeiten und Leben in Deutschland

Die Hotline beantwortet Ihre Fragen zu folgenden Themen auf Deutsch und Englisch: Jobsuche, Arbeit und Beruf | Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse | Einreise und Aufenthalt | Deutsch lernen

Kitaplatzbörse der Stadt Fürth

Hier finden Sie freie Plätze in Kindergärten, Krippen und Horten. Freie Plätze werden regelmäßig vom Jugendamt abgefragt und aktualisiert.

BVJ Berufsvorbereitungsjahr Jackpot an der Beruflichen Schule I Fürth

Jackpot ist eine Klasse für Schüler/-innen, die berufsschulpflichtig sind und gar nicht in die Schule gehen und den Schulbesuch verweigern. Die Klasse findet an fünf Tagen in der Woche hauptsächlich am Vormittag statt.