Google Translate: አማርኛ/Amharischعربي/Arabisch | български/Bulgarisch | 中国人/Chinesisch | English | فارسی/Farsi | Français | Ελληνικά/Griechisch | Hrvatski/Kroatisch | Italianoپښتو/Paschtu | Polski | Românesc | русский | Espanol | Türk | Українська/Ukrainisch

Bildungsangebote finden

Zurück zur Übersicht Alles in "Bildung und Integration"

Nachholen von Abschlüssen

Den „Erfolgreichen Mittelschulabschluss“ und den „Qualifizierenden Mittelschulabschluss“ kann man an der Mittelschule nachholen, an der man am nähesten wohnt. Es gibt von den Schulen dafür aber keine Vorbereitung, sie führen nur die Prüfungen durch. Deswegen muss man sich um alles andere selbst kümmern. Angebote zum Nachholen eines Mittleren Schulabschlusses gibt es in der Stadt Fürth nicht. Das Bildungszentrum (BZ) in Nürnberg bietet solche Kurse an.

Daneben gibt es viele weitere Möglichkeiten, einen Schulabschluss nachträglich zu erhalten. Schüler/-innen ohne Abschluss, können z.B. den „Einfachen Mittelschulabschluss“ bekommen, wenn Sie ein „Berufsintegrationsjahr“ (BIJ-k) an einer Berufsschule besuchen. Auszubildende können zum Ende ihrer Ausbildung einen Mittleren Schulabschluss bekommen, wenn die Noten in der Abschlussprüfung gut genug sind. Mit der „Berufsschule Plus“ können Azubis während der Ausbildung auch die „Fachhochschulreife“ machen.

Sie haben keinen Berufsabschluss? Aber Sie haben lange in einem Beruf gearbeitet? Dann können Sie eine Externenprüfung machen.

Was brauchen Sie dafür?

Sie müssen mindestens so lange wie die normale Ausbildungszeit in dem Beruf gearbeitet haben. Plus noch einmal halb so lange. Zum Beispiel: Die Ausbildung dauert 3 Jahre. Dann müssen Sie mindestens 4,5 Jahre in dem Beruf gearbeitet haben. Die Ausbildung dauert 3,5 Jahre: Dann müssen Sie mindestens 5,25 Jahre in dem Beruf gearbeitet haben.

Sie hatten früher einmal eine andere Ausbildung angefangen? Oder Sie haben Abitur? Oder studiert? Oder Sie machen den Beruf sehr gut? Dann können Sie die Externenprüfung früher oder manchmal auch sofort machen. Die Prüfung machen Sie bei der zuständigen Kammer (entweder bei der Handwerkskammer oder der Industrie- und Handelskammer). Es gibt Kurse. Dort können Sie sich vorbereiten und für die Prüfung lernen.


14 Einträge gefunden (Seite 1 von 2)

Besonderer Abitur-Vorkurs für Migranten/-innen und Geflüchtete

Das städtische Hermann-Kesten-Kolleg bietet kostenfrei einen besonderen Vorkurs an, in dem Erwachsene, die Deutsch als Fremdsprache gelernt haben, sich auf das allgemeine Abitur in Bayern vorbereiten können.

Berufsintegrationsklasse (BIK)

Wer neu in Deutschland ist und noch berufsschulpflichtig ist (ca. 16 bis 21 Jahre) muss in einer BIK Deutsch lernen und kann vielleicht einen Schulabschluss machen

Berufsberatung

Wir informieren und beraten alle jungen Menschen, die vor dem Einstieg ins Erwerbsleben stehen und bieten Unterstützung bei der beruflichen Orientierung und der Berufswahl sowie der Vermittlung in Ausbildung oder Überbrückungsangebote.

Quali-Abendlehrgang

Abendlehrgang zum Nachholen des qualifizierenden Mittelschulabschlusses. Beginn jeweils im Herbst.

Bildungsberatung der IHK Nürnberg für Mittelfranken

Informationen zu den Ausbildungsberufen der IHK (Industrie- und Handelskammer), Weiterbildung und Informationen zum dualen Studium

Berufsintegrationsjahr für den Bereich Ernährung und Hauswirtschaft mit Sprachförderung (BIJ-k)

Berufsvorbereitung im Bereich Ernährung und Hauswirtschaft mit extra Sprachförderung

Frauenwerkstatt M17 - ELAN GmbH

Beratungs-, Aktivierungs- und Qualifizierungsangebot für Frauen mit Migrationsbiographie ab 27 Jahren aus Fürth

Intensivkurs Servicekraft im Gesundheitswesen

Die Qualifizierung zur Servicekraft ist als Intensivkurs möglich, der innerhalb von sechs Monaten Teilnehmerinnen und Teilnehmer fit macht, um in sozialen Einrichtungen als Servicehelfer arbeiten zu können.