Übergangsmanagement

Die Stadt Fürth hat es sich zu einer zentralen Aufgabe gemacht, Schülerinnen und Schüler aktiv und nachhaltig beim Übergang von der Schule in den Beruf zu unterstützen. Daher werden Strukturen geschaffen, die individuelle Förderung und Unterstützung von Schülerinnen und Schülern ermöglichen. Dies bedeutet neben finanzieller Förderung durch die Stadt auch die enge Zusammenarbeit mit den anderen Akteuren der beruflichen Bildung und Integration in einem lokalen Netzwerk.
Ziel dabei ist, dass getrennte Zuständigkeiten überwunden werden und alle Akteure an einem gemeinsamen Strang ziehen. Für die Stadt Fürth ist dies ein wichtiger Beitrag zur Zukunftssicherung von jungen  Menschen und zur Stärkung der lokalen Wirtschaft.

Ab Januar 2021 wird das Bildungsbüro eine feste 10-Stunden-Stelle zur Verfügung haben, um das strukturelle Übergangsmanagement und das Vertrauensnetzwerk Schule-Beruf weiterzuentwickeln.

Aktuell bietet das Bildungsbüro mit den Ausbildungslotsenein Projekt am Übergang an; weitere berufsintegrative Hilfen in der Stadt Fürth finden Sie in verschiedenen Sprachen im Bildungsportal unter dem Reiter Übergang Schule-Beruf-Ausbildung.

Kontakt im Bildungsbüro

Sabine Rehm

Pädagogische Mitarbeiterin
Projektmanagement

0911/974-1018
sabine.rehm@fuerth.de